Osteoporosetest

 
 

A Faktoren mit hohem Risiko

1. Hatten Sie bereits einen Knochenbruch nach dem 45. Lebensjahr?

2.   Sind Sie um mehr als 4 cm kleiner als mit ca. 25 Jahren (siehe z.B. Pass)?

3. Haben Sie in letzter Zeit ungewollt an Gewicht verloren (mehr als 10% Ihres Körpergewichtes)? Leiden Sie an Untergewicht (weniger als 50 kg Körpergewicht)?

Bodymass-Index: kleiner 20; (Bodymass-Index: Gewicht in kg geteilt durch Quadrat der Größe in m) Berechnungshilfe siehe: http://www.inform24.de/bmifueralle.html

4.Hatten Sie im letzten Halbjahr mehr als 2 häusliche Stürze erlitten?

5.Nehmen Sie regelmäßig und längerfristig Cortison ein?

6. Leiden Sie an einer der folgenden Erkrankungen:

Asthma / Chronische Bronchitis, Chronisch-entzündliche Magen-/Darmerkrankung (M. Crohn, Colitis ulcerosa), Schilddrüsenerkrankung, Entzündlich- rheumatische  Erkrankung, Chronisch-entzündliche Nierenerkrankung, Diabetes mellitus, Neurologische Krampfleiden (nehmen Sie sog. Antiepileptika?)

7.  Haben Sie in letzter Zeit akut starke Rückenschmerzen verspürt?


B Faktoren mit niedrigem Risiko

8. Trinken Sie regelmäßig Alkohol?

9. Besteht bei Ihnen eine Unverträglichkeit von Milch,
Milchprodukten und
 dadurch verminderte Calziumzufuhr?

10.  Bei Frauen: Hatten Sie Ihre letzte Menstruation/Monatsblutung vor dem 45. Lebensjahr?                                                                                                   

Wurde bei Ihnen eine Operation mit der Entfernung der Eierstöcke vor diesem Lebensalter durchgeführt? 

11. Rauchen Sie?  (mehr als 10 Zigaretten pro Tag)

12. Bewegen Sie sich wenig bzw. treiben Sie keinen Sport?

13. Ist in Ihrer Familie Osteoporose bekannt?

14. Verwenden Sie regelmäßig Marcumar oder Heparin?

  

Ein Verdacht auf Osteoporose liegt vor bei: 

Beantwortung einer Frage aus dem Block A mit Ja.

Beantwortung von zwei oder mehr Fragen aus dem Block B mit Ja.

In diesem Fall sollten Sie sich ärztlich beraten lassen.

nach oben | Seite drucken