Schmerztherapie

 
 

Mitglied der Schmerztherapiegesellschaften STK (Schmerztherapeutisches Kolloquium) und IGOST (Interdisziplinäre Gesellschaft für Orthopädische Schmerztherapie). Es kommen vor allem folgende schmerztherapeutischen Verfahren zur Anwendung:

Medikamentöse Schmerztherapie Stufe 1 bis 3 WHO, medikamentöse Therapie neuropathischer Schmerzen und zur Löschung des Schmerzgedächtnisses sowie zur Verbesserung der Schmerzverarbeitung, physikalische Therapie, TENS-Behandlung, Neuraltherapie, Chirotherapie (zur Lösung von Gelenkblockaden),
PRT
(periradikuläre Injektionen an der Wirbelsäule CT-gesteuert), ESWT
(Extrakorporale Stoßwellentherapie).

Patienten mit besonders schweren Schmerzerkrankungen können in einer Schmerzkonferenz vorgestellt werden. Hier beraten Ärzte verschiedener Fachrichtungen (Anästhesisten, Allgemeinärzte, Internisten, Neurologen, Rheumatologen und Orthopäden) sowie auf chronische Schmerzerkrankungen spezialisierte Psychotherapeuten schwierige Fälle und erstellen ein Therapiekonzept.

Seite drucken